!!! Geänderte Öffnungszeiten: Am Mittwoch, den 22.09.2021 14:00 - 18:00 Uhr | Am Freitag, den 24.09.2021 12:00 - 16:00 Uhr !!!

 
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Gazpacho
rot und grün

Olivenöl: intensiv-fruchtig, deutlich bitter und scharf
Zum Beispiel: Praemium aus Portugal, Mimi aus Italien oder Finca la Torre aus Spanien, Ipsa aus Kroatien

Gazpacho rot

Zutaten für ca 12 Portionen (hält sich einige Tage im Kühlschrank. Mein Mann und ich essen diese Menge an 2-3 heißen Sommertagen :)

  • 1 Kg Fleischtomaten z.B. Ochsenherzen
  • 2 rote Spitzpaprika
  • 2 Feldgurken oder 1 Schlangengurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große weiße Zwiebel
  • Saft einer Zitrone
  • 3-4 Stengel Basilikum
  • 1 Peperoni oder 3 TL Peperoni-Olivenöl
  • 300 g Wassermelone möglichst Kernarm
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 trockenes Brötchen oder ein paar Scheiben Trockenes Weißbrot. Das Brötchen ist nötig, damit sich kein Wasser absetzt. So bleibt das Ganze eine schöne, homogene Masse, auch nach einigen Tagen im Kühlschrank.
  • 100-150 ml Intensiv-fruchtiges Olivenöl

Zubereitung:
Die Gurke schälen und mit den anderen Zutaten zerkleinern. Das Brötchen in Wasser einweichen.
Alles in einen Mixer geben und fein mixen.

Zum Schluss das mit Wasser vollgesogene Brötchen leicht auswringen und zur Masse geben. Noch einmal kräftig mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In den Kühlschrank stellen - Gazpacho schmeckt am Besten gekühlt.

Olivenöl: intensiv-fruchtig, deutlich bitter und scharf
Zum Beispiel: Praemium aus Portugal, Mimi aus Italien oder Finca la Torre aus Spanien

Gazpacho grün

Zutaten für ca 10 Portionen (hält sich einige Tage im Kühlschrank. Mein Mann und ich essen diese Menge an 2-3 heißen Sommertagen :)

 

  • 2 Feldgurken oder 1 Schlangengurke
  • 1 grüne Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 3 Stangen Sellerie
  • 1 grüner Apfel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoni oder 3 TL Peperoni-Olivenöl
  • 1 große weiße Zwiebel
  • Saft von zwei Limetten
  • Limettenzesten von einer Limette
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1 Bund Basilikum
  • 4 Stengel Dill
  • 1/2 Honigmelone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 trockenes Brötchen oder ein paar Scheiben Trockenes Weißbrot. Das Brötchen ist nötig, damit sich kein Wasser absetzt. So bleibt das Ganze eine schöne, homogene Masse, auch nach einigen Tagen im Kühlschrank.
  • 80 - 100 ml Intensiv-fruchtiges Olivenöl

Zubereitung:
Die Gurke schälen und mit den anderen Zutaten zerkleinern. Das Brötchen in Wasser einweichen.
Alles in einen Mixer geben und fein mixen.

Zum Schluss das mit Wasser vollgesogene Brötchen leicht auswringen und zur Masse geben. Noch einmal kräftig mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In den Kühlschrank stellen - Gazpacho schmeckt am Besten gekühlt.

Gazpacho rot und grün Olivenöl : intensiv-fruchtig , deutlich bitter und scharf Zum Beispiel: Praemium aus Portugal, Mimi aus Italien oder Finca la Torre aus Spanien,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Gazpacho
rot und grün

Olivenöl: intensiv-fruchtig, deutlich bitter und scharf
Zum Beispiel: Praemium aus Portugal, Mimi aus Italien oder Finca la Torre aus Spanien, Ipsa aus Kroatien

Gazpacho rot

Zutaten für ca 12 Portionen (hält sich einige Tage im Kühlschrank. Mein Mann und ich essen diese Menge an 2-3 heißen Sommertagen :)

  • 1 Kg Fleischtomaten z.B. Ochsenherzen
  • 2 rote Spitzpaprika
  • 2 Feldgurken oder 1 Schlangengurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große weiße Zwiebel
  • Saft einer Zitrone
  • 3-4 Stengel Basilikum
  • 1 Peperoni oder 3 TL Peperoni-Olivenöl
  • 300 g Wassermelone möglichst Kernarm
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 trockenes Brötchen oder ein paar Scheiben Trockenes Weißbrot. Das Brötchen ist nötig, damit sich kein Wasser absetzt. So bleibt das Ganze eine schöne, homogene Masse, auch nach einigen Tagen im Kühlschrank.
  • 100-150 ml Intensiv-fruchtiges Olivenöl

Zubereitung:
Die Gurke schälen und mit den anderen Zutaten zerkleinern. Das Brötchen in Wasser einweichen.
Alles in einen Mixer geben und fein mixen.

Zum Schluss das mit Wasser vollgesogene Brötchen leicht auswringen und zur Masse geben. Noch einmal kräftig mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In den Kühlschrank stellen - Gazpacho schmeckt am Besten gekühlt.

Olivenöl: intensiv-fruchtig, deutlich bitter und scharf
Zum Beispiel: Praemium aus Portugal, Mimi aus Italien oder Finca la Torre aus Spanien

Gazpacho grün

Zutaten für ca 10 Portionen (hält sich einige Tage im Kühlschrank. Mein Mann und ich essen diese Menge an 2-3 heißen Sommertagen :)

 

  • 2 Feldgurken oder 1 Schlangengurke
  • 1 grüne Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 3 Stangen Sellerie
  • 1 grüner Apfel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoni oder 3 TL Peperoni-Olivenöl
  • 1 große weiße Zwiebel
  • Saft von zwei Limetten
  • Limettenzesten von einer Limette
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1 Bund Basilikum
  • 4 Stengel Dill
  • 1/2 Honigmelone
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 trockenes Brötchen oder ein paar Scheiben Trockenes Weißbrot. Das Brötchen ist nötig, damit sich kein Wasser absetzt. So bleibt das Ganze eine schöne, homogene Masse, auch nach einigen Tagen im Kühlschrank.
  • 80 - 100 ml Intensiv-fruchtiges Olivenöl

Zubereitung:
Die Gurke schälen und mit den anderen Zutaten zerkleinern. Das Brötchen in Wasser einweichen.
Alles in einen Mixer geben und fein mixen.

Zum Schluss das mit Wasser vollgesogene Brötchen leicht auswringen und zur Masse geben. Noch einmal kräftig mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In den Kühlschrank stellen - Gazpacho schmeckt am Besten gekühlt.

Zuletzt angesehen